Artikel, Automation, MES & Autonome System, Industry 4.0

Capgemini Studie zu Künstlicher Intelligenz in der deutschen Industrie

Das Capgemini Research Institute hat eine Studie bezüglich der künstlichen Intelligenz unternommen und dabei auch Deutschland unter die Lupe genommen.

Die Entwicklung der künstlichen Intelligenz vollzieht sich vor allem in den USA und in China. Das sind die hinlänglich bekannten Faktoren. Deutschland ist dabei eher hintendran, so die meisten Studien. Doch die Studie aus dem Hause Capgemini Research Institute sieht Deutschland nicht so weit hinten, wie angenommen.

Fokus Europa

Die Studie analysierte den Einsatz der Technik der künstlichen Intelligenz in Europa. Dabei stellte sich heraus, dass Deutschland im Bereich der Produktion durchaus auf die Technologie setzt. So würden 51 Prozent der Herstellungsfirmen mindestens eine künstliche Intelligenz in ihren Halle anwenden.

Produktion nutzt künstliche Intelligenz

Konkret geht es, so die Studie mit dem Namen “Scaling AI in Manufacturing Operations: A practitioners’ perspective”, um den Einsatz in den Bereichen der Wartung, der Qualitätskontrolle und der Planung. Die Studie nahm 300 Betriebe unter die Lupe. Diese Unternehmen wurden aus der Industrie, den Fahrzeugbauern, der Luftfahrt und der Verteidigung ausgesucht.

Vorteil der Technologie

Die künstliche Intelligenz biete vor allem die Vorteile in der Kostenreduktion, es erhöhe die Produktivität und die Qualität. Vor allem die Fertigung in Deutschland, Frankreich und Großbritannien nutzt die Technologie.

Ein Beispiel

Auch Beispiele führt die Studie an. Derart hat der Lebensmittelbetrieb Danone mithilfe von künstlicher Intelligenz, die Prognosefehler um 20 Prozent reduziert. Den Umsatz konnte man um rund 30 Prozent verbessern, weil man die Nachfrage anhand von KI-Analyse besser vorhersagen konnte.

About the author:

David Fluhr is a journalist and owner of the digital magazine “Autonomes Fahren & Co”. He regularly reports on trends and technologies in the fields of autonomous driving, HMI, telematics and robotics. For more, visit his website: www.autonomes-fahren.de